Auftrittscoaching für Musiker - zeig was du kannst!

Wie du in 1 Minute dein Lampenfieber besänftigen kannst.

Erfahre es hier kostenfrei. Viel Freude damit :-) 



 

Viele Musiker haben Schwierigkeiten beim Auftritt das abzuliefern, was sie können. Auftrittsängste, Druck, Blockaden, Frustration oder gesteigertes Lampenfieber hindern sie daran jene Brillanz und Leidenschaft abzurufen, zu der sie technisch und emotional in der Lage sind.

Auftrittscoaching für Musiker um Lampenfieber zu besiegen. Effektive Tipps gegen Lampenfieber

Wenn sie diese Einschränkungen nicht in den Griff bekommen, steigt der Leidensdruck und die Spielfreude geht verloren. Existenzängste stellen sich ein. Das Musikstudium oder der nächste Job ist in Gefahr. Höchste Zeit etwas zu tun. Auftrittsangst überwinden, Bettblocker gehören der Vergangenheit an.

Meine tollen Klienten gehen souverän und entspannt zum nächsten Vorspiel, Auftritt oder zur Prüfung.

Sie rufen ohne Stress ihr musikalisches Können ab und können mit eventuellen Fehlern stark umgehen.

Wirksames Vorspielcoaching und Auftrittscoaching in Wallertheim, Mainz und weltweit. 

Mit wingwave speziell für Musiker ohne Blackout entspannt auf die Bühne.

Als Metallblasinstrumentenmacherin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, ausgebildeter Coach und Musikerin finde ich die Ursache und habe das notwendige Werkzeug um das "blockierende Ventil" im Musiker zu lösen. 

Genauso wichtig, wie ein gut funktionierendes Instrument ist der Musiker selbst. Wenn in ihm etwas "blockiert" wird er nicht das abrufen können, was sein eigentliches Potential ist.

Das "Ich bin Musik" Coaching ist Mentalcoaching für Musiker auf höchstem Niveau.

Das sagen meine Klienten nach unserer gemeinsamen Arbeit:

"Es ist einfach alles leichter, ich habe keine Handbremse mehr im Kopf", 

"Endlich wieder Bock auf die Bühne zu gehen",

 "Ohne Prüfungsangst zum Vorspiel, geil!"

 

Ich freue mich auf das kostenfreie 15 Minütigen Presto-Date mit dir.


Folge mir auf Facebook :-)  https://www.facebook.com/www.atraim.de


Brassweek 2016


Was war das eine tolle Woche mit wunderbaren Dozenten und Teilnehmern. Ich habe es sehr genossen, als Auftrittscoach dabei sein zu dürfen und freue mich schon wahnsinnig auf nächstes Jahr. 3 Vorträge, 26 Einzelsitzungen. Das zeigt mir wieder, wie wichtig das Thema meiner Arbeit ist.

Ein Dank an meine tollen Mit-Dozenten, den Teilnehmern und allen voran Ludi Anton Wilhalm mit seinem tollen Team. ‪#‎AdamRapa‬ ‪#‎DavidLeclair‬ ‪#‎LudiWilhalm‬ ‪#‎GerhardReiter‬ ‪#‎JenniferTauder‬‪#‎LesNeish‬ ‪#‎PhilipCobb‬ ‪#‎PremyslVojta‬ ‪#‎BranimirSlokar‬ ‪#‎ChristianLampert‬‪#‎ChristianDallmann‬ ‪#‎EdgarManyak‬ ‪#‎JonasBylund‬ ‪#‎KlausSchuhwerk‬‪#‎MatthiasHöfs‬ ‪#‎ThomasRüedi‬ ‪#‎MaeiejBaranowski‬ ‪#‎WilfriedBrandstötter‬‪#‎JanSchultsz‬ ‪#‎wunderbareTeilnehmer‬ ‪#‎fantastischesTeam‬ ‪#‎Samedan‬‪#‎Brassweek2016‬

 


"Ich bin Musik" Blog

Winke winke Lampenfieber! der ausführliche Blog zum aktuellen Clarino Bericht

Ja, Lampenfieber ist nicht immer schlimm. Es gibt den gewissen Kick, eine leichte Anspannung, die einen fokussiert und konzentrieren lässt. Normalerweise sollte sich das Lampenfieber aber in Spielfreude wandeln sobald man die Bühne betritt oder die ersten Töne spielt. Doch manchmal stellt sich die Spielfreude eben nicht ein. Weiter lesen


Lampenfieber versus Lampenfieber...mach den Lampenfieber Test!

Was? Lampenfieber versus Lampenfieber? 

Das ist doch das Gleiche! Mona, du hast dich verschrieben...

Nein, ich habe mich nicht verschrieben.

Tatsächlich, so habe ich festgestellt, gibt es verschiedene Arten von Lampenfieber. Weiter lesen


Wenn Gorillas Musik machen könnten...würden sie vor jedem Auftritt klopfen!

Nein, nicht 3x auf Holz ;-) Sondern auf ihre Brust, genauer gesagt mittig auf ihr Brustbein. Denn dahinter befindet sich ihre Thymusdrüse (griech.Thymus=Brustdrüse) .

Gorillas verstehen es nämlich bestens diese innere Kraftquelle namens Thymusdrüse zu aktivieren. Weiter lesen 

Auftrittsangst versus Schnupfen! Vom Laienmusiker zum Profimusiker und wieder zurück!

Das Solo naht. Der erste Ton muss passen! Hoffentlich geht alles gut. 

Dann…., puhhh Glück gehabt. Diesmal. Doch nach dem Solo ist vor dem Solo. Der Stresspegel steigt - die unangenehmen Emotionen kommen hoch. Meist hab ich es unter Kontrolle. …..meist.  Weiter lesen


Damit du keinen Blog mehr verpasst, melde dich gleich hier an zu meinem Musikletter

Alle weitere Angebote findest  du oben im Menü